TOP 5

TOP 5

TOP 5 Rohkaffeeproduzenten
Ostafrikanische Binnenländer, Plantagen im Süden und Osten Asiens oder die kontrastreichen Staaten in Südamerika - Die Anbaugebiete der beliebten Bohne sind so facettenreich wie das Getränk selbst. Rund um den Äquator befindet sich der sogenannte Kaffeegürtel, der die Gesamtheit der Kaffee produzierenden Länder beschreibt. Die Lage des Kaffeegürtels zeichnet sich durch ein feucht-trockenes Wechselklima, konstante Temperaturen ohne extreme Schwankungen sowie genügend Niederschlag aus und bietet somit optimale Voraussetzungen für den Anbau der empfindlichen Kaffeepflanze.

Kaffee Baum

Weltmeister der Kaffeeproduktion - Wer schafft es auf Platz 1?
Vietnam, Kolumbien, Indonesien oder Brasilien - Wissen Sie welches Land den meisten Rohkaffee produziert und somit unangefochten den ersten Platz des Rankings einnimmt? Wir verraten Ihnen schonmal so viel, es ist nicht Äthiopien. Aber mit 6,7 Millionen Sack Rohkaffee schafft es der Binnenstaat am Horn von Afrika auf Platz 5 der größten Kaffeeproduzenten weltweit. Knapp das doppelte produziert der weltgrößte Inselstaat Indonesien und belegt Platz 4 mit 12,3 Millionen Sack produziertem Rohkaffee.

Eine Vielzahl an Landschaften und Klimazonen bietet der Kaffeeproduzent, der sich auf den dritten Platz der Siegertreppe stellen darf. Hohe Berge, Kälte und Schnee, aber auch Hitze, Sonne und türkisfarbenes Meer zeichnen Kolumbien aus. Das Land der Gegensätze sichert sich sehr knapp mit 14 Millionen Sack Kaffee die Bronzemedaille.

Über den zweiten Platz darf sich ein Land freuen, dessen Name übersetzt so viel wie „Land im Süden“ bedeutet. Bekannt für Flüsse, Strände und buddhistische Gebetshäuser darf sich Vietnam, mit 28,7 Millionen Sack den Silberpokal im internationalen Vergleich abholen.

Und nun, es ist soweit. Wir dürfen den Sieger ehren und Sie vermuten es eventuell schon, wer als Erstes durch die Ziel-Linie spaziert oder besser gesagt sprintet, denn mit sage und schreibe 50,4 Millionen Sack Rohkaffee belegt das größte Land Südamerikas den ersten Platz. Damit verschafft sich Brasilien einen fast doppelt so großen Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten. Ein klarer Sieg. In 17 von 26 Staaten Brasiliens wird Kaffee angebaut wobei über 90% des brasilianischen Kaffees aus den vier Staaten Sao Paulo, Minas Gerais, Paraná und Espirito Santo stammen. Fun-Fact: Etwa die Hälfte ihres produzierten Kaffees konsumieren die Brasilianer selbst.

Ergänzendes Bohnenwissen für alle Wissenshungrige: Die Plätze fünf bis zehn belegen in genannter Reihenfolge die Länder Honduras, Indien, Peru, Uganda und Guatemala, die immerhin auch zwischen 3-5 Millionen Sack Rohkaffee in ihrer Produktion verzeichnen können.